Willkommen im E-Bike Forum, einer Community für Elektrofahrrad- und Pedelec-Begeisterte. Dieses Forum bietet Raum für Fragen, Tipps und Diskussionen rund um die Themen E-Bike und Umbau. Die Nutzung des Forums ist für alle Besucher frei und kostenlos. Zum Verfassen von Beiträgen ist jedoch eine kurze Registrierung notwendig.

elektrofahrrad-einfach.de bietet Elektrofahrräder und Umbausätze mit Bestpreisgarantie

Aktuelle Zeit: Sa 23. Mär 2019, 06:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 22:24 
Offline

Registriert: Sa 25. Apr 2015, 22:03
Beiträge: 2
Liebe E-bike Enthusiasten,

Seit einigen Monaten trage ich mich mit dem Gedanken, mir ein Pedelec zuzulegen. Ich fahre mit dem Fahrrad täglich zur Arbeit, habe einige Berge dabei zu überqueren und möchte nun nicht mehr verschwitzt bei der Arbeit ankommen.

Vor einem Monat bin ich ein Riese und Müller mit der NuVinci Harmony Probe gefahren und war einfach nur überaus begeistert. Heute war ich in einem Fachgeschäft, das nur E-bikes verkauft und da hat man mir von der Harmony abgeraten. Die Automatik hätte noch einige Kinderkrankheiten, würde ausfallen, benötige oft Software-Updates und müsse häufig neu kalibriert werden.

Gibt es hier erfahrene Harmony-Nutzer, die mir ihre Erfahrungen (positiv wie negativ) schildern können? Ich wäre sehr dankbar!

Herzlichen Dank und beste GrĂĽĂźe
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Di 5. Mai 2015, 17:20 
Offline

Registriert: Di 5. Mai 2015, 17:07
Beiträge: 1
Hallo,

bin hier und auch als E-bike Fahrer neu.

Habe mir die Harmony N360 Automatik genommen.
Negativ, sehr schwer ist ja vermutlich bekannt.
Positiv, angenehm und ich schalte aber meist selbst, zumindest in Kurzstreckenfahren.
Habe bereits einmal neu kalibrieren mĂĽssen.
bisherig ca. 300 km.
Problem könnte werden, wenn Reklamation kommt, da der Händler kaum die Schaltung
selbst reparieren kann.

gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2015, 22:05 
Offline

Registriert: Sa 25. Apr 2015, 22:03
Beiträge: 2
Hallo Klavitter,

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht! Da hast Du sicher Recht, dass Reklamationen nur in geringem Maße von Händlern behoben werden können. Ich fürchte auch, dass das Teil dann eingeschickt werden muss.

Liebe GrĂĽĂźe
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: So 25. Sep 2016, 16:57 
Offline

Registriert: So 25. Sep 2016, 16:20
Beiträge: 1
Hallo,
2014 haben wir für meine Frau ein Pedelec von KTM mit der Nuvinci Harmony gekauft. Der Händler hat uns das Rad wärmstens empfohlen, da neuester Stand der Technik. Probefahrt war auch o.k. Bereits nach 4 Monaten war keine Kalibrierung mehr möglich (der Knopf am oberen Schaltteil war fest) so dass dieses Teil am Handgriff gewechselt werden musste. Danach kam es oft vor, dass während der Fahrt das "Mäusekino" anging und wieder kalibriert werden musste. Besonders am Berg war das nervig, da keine Schaltvorgänge mehr gingen und man schieben musste :lol: . Im Ergebis wurde im Sept. 2015 die Elektronik gewechselt (angeblich schon die mit Stand 2016). Danch lief es eine ganze Zeit gut. Kalibrierungen waren zwar trotzdem oft nötig aber danach ging es wieder. Bis vergangene Woche. Während einer Radtour kam plötzlich wieder das "Mäusekino" und eine Kalibrierung war vor Ort nicht möglich - Abbruch der Tour :cry: - Erst zu Hause, mit viel Zeit und Geduld, konnte man wieder kalibrieren. Also wieder Werkstatt (mittlerweile der vierte Aufenthalt dort). Mal sehen, was uns danach mitgeteilt wird. Mit dem Rad völlig unzufrieden.

Eine Empfehlung für die Nuvinci Harmony können wir nicht geben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2016, 18:06 
Offline

Registriert: Mo 26. Sep 2016, 17:44
Beiträge: 1
Hallo Achim104,

dieses Jahr im Februar habe ich ein Pedelec Stevens mit NuVinci n380 gekauft. Ich muss alle 15 - 50 km kalibrieren, was sehr nervend ist, da teilweise der Kalibriervorgang erst nach dem 5. - 10. mal funktioniert. Dem Händler habe ich gezeigt wie ich vorgehe und der ist auch der Ansicht, dass ich beim Kalibrieren nichts falsch mache.
Zuerst hat der Händler im April 2016 eine neue Software von NuVinci aufgespielt. => Keine Besserung
4 Wochen später zusätzlich eine neue Software von Bosch. => Keine Besserung
Im Juni erhielt ich ein neues Hub-Interface. Danach war ca. 50 km eine Ruhe, bis die Kalibriererei wieder los ging. => Somit noch immer keine Besserung
Vor ca. 2 Wochen erhielt ich von meinem Fachhändler die Info, dass eine Serie bei der Produktion der Hub-Interface fehlerhaft sei. Im Oktober diesen Jahres würde eine neue Charge verfügbar sein und ich solle mich so lange gedulden, da die alten fehlerhafte Charge von NuVinci zurückgerufen worden sei.
Also ich bin jetzt aktuell wg. der Problematik wieder auf meinen alten Drahtesel ohne Akku umgestiegen, nach dem ich dieses Jahr mit dem neuen Fahrrad (nur) 650 km gefahren bin. Wenn nach dem erneuten Wechsel des Interface die Problematik immer noch vorhanden ist möchte ich eine Wandlung des Kaufvertrages. Bin gespannt, wie sich dann mein Händler bzw. Stevens verhält. Immerhin habe ich 4.100,- € berappt.
Zu Gute halten möchte ich jedoch, dass wenn die Schaltung funktioniert hat, diese einfach top ist. Dies ist auch der Grund, weshalb ich meinem Händler, Stevens bzw. NuVinci noch eine Chance gebe. Insbesondere nach dem Update von Bosch im Sommer habe ich den Eindruck, dass das automatische Schalten butterweich flutscht und komfortabler fahrradfahren nicht möglich ist.

Bitte poste weiter wie es dir ergangen ist.

Beste GrĂĽĂźe Nudelholz007


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 16:56 
Offline

Registriert: Sa 25. Jun 2016, 22:51
Beiträge: 3
Auch mein 2015 gekauftes Stevens E-Caprile Luxe 25 (Bosch Performance / Nuvinci Harmony 360 / Gates Zahnriemen / 2.500 km) kennt das Kalibrierungsproblem - anfangs nur in größeren Abständen nötig, dann in immer kürzerer Folge. Updates verbesserten die Situation, seit über 700 km jedenfalls kein Eingriff mehr nötig.

Plötzlich ein Geräusch wie ein entfernter Bohrhammer im Einsatz, nur während der Fahrt. Die Störungsquelle: Das Interface zur Harmony, war sehr heißgelaufen, vermutlich drehte der Stellmotor anhaltend gegen ein knatterndes Getriebe. Stecker gezogen und so konnte ich noch meinen kompetenten und hilfsbereiten Händler erreichen. Interface ausgetauscht.

Die berüchtigte Fehlermeldung 503: An steilen Anstiegen fiel im vergangene Jahr 3 mal der Antrieb total aus - immer mit der Displayanzeige 'Fehler 503'. Ausschalten, abwarten, dann ging es wieder eine Weile weiter. Inzwischen passiert das aber nicht nur bei Turbo-Stufe und niedrigster Übersetzung. Vor wenigen Tagen im Odenwald reichte dazu schon die Unterstützungsstufe 2 ('Tour'). Das Problem ist in Verbindung mit der Nuvinci-Nabe bekannt, der Bosch-Motor geht demnächst zu Stevens, um 'angepasst' zu werden, so dass dessen Steuerung mit dem unvermeidbaren Schlupf der Nuvinci - hoffentlich - besser zurecht kommt.

Der dickste Störfall betrifft aber die Nuvinci Harmony selbst. M.E. ist diese Nabe die perfekte Ergänzung zu jedem E-Antrieb - vom Prinzip her. Doch die Praxis? Die stufenlose Übersetzungsanpassung geschieht innerhalb der Nabe über kraftschlüssig ablaufende mechanische Elemente, eine Aufgabe, die der Hersteller auf dem Papier recht genial gelöst hat. Nur über die Dauerhaltbarkeit wird nirgends ein Wort verloren. Inzwischen produziert meine Harmony bei hoher Beanspruchung unschöne mahlende Geräusche. Und vor wenigen Tagen rutschte sie gleich zweimal in Folge ein ganzes Stück durch. Klingt arg nach mechanischem Verschleiß. Also geht jetzt auch das Hinterrad weg zur Reparatur.

Nur Kinderkrankheiten? Oder doch mehr? Oder ist die Nuvinci-Nabe gar nicht auf eine E-Motor-Trittverstärkung hin ausgelegt? Sollte sie vielleicht dem klassischen Fahrrad vorbehalten bleiben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Di 11. Okt 2016, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Mai 2014, 23:18
Beiträge: 21
Was war denn nun ?

_________________
Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Di 11. Okt 2016, 22:06 
Offline

Registriert: Sa 25. Jun 2016, 22:51
Beiträge: 3
Hallo bastieb,

Nun: Gut Ding will Weile haben. Noch war das Wetter zu schön, um den Hobel zu sezieren und Motor und Hinterrad an Stevens zu schicken. Die baten ohnehin darum, wegen der Auslastung nach Friedrichshafen etwas später auf der Matte zu stehen. Werdein jedem Fall berichten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Mi 15. Feb 2017, 20:32 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 20:11
Beiträge: 1
Hallo,
seid Juni 2015 besitze ich ein Cube Hybrid SUV.
Bei mir geht ständig die automatische Schaltung von Nuvinci kaputt. Das Rad schaltet dann nicht mehr hoch oder auch nicht runter. Das ist besonders ärgerlich wenn man sich irgendwo in einem Waldstück oder fern ab von befahrbaren Wegen befindet.
Es wurde schon die gesamte Schaltung und die Nabe des Hinterrads erneuert. Heute wollte ich eine Radtour machen, da ging wieder nichts. Also nochmal zum Händler. Er will jetzt nochmals das kpl. Rad einschicken. Ich habe ihm vorgeschlagen den Kauf rückgängig zu machen. Bin mal gespannt was CUBE dazu sagt. Mit einer nochmaligen Reparatur bin ich nicht einverstanden, da die die Narbe nicht in den Griff bekommen. Die NUVINCI Nabe mit automatischer Schaltung taugt nichts. Ich kann jedem nur Abraten sich ein Rad mit dieser Nabe zu kaufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit NuVinci Harmony
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 10:38 
Offline

Registriert: Mo 20. Mär 2017, 10:34
Beiträge: 1
Fallbrook NuVinci – komm runter von dem toten Pferd, es gibt Probleme

Grundsätzlich ist die Idee gut. Eine Getriebenabe am Fahrrad, die bis auf 380 % durchschaltet, und das noch automatisch. Immer die optimale Übersetzung, keine Zugkraftunterbrechung.
 
Soweit die Theorie: Die Ausführung lässt jedoch zu wünschen übrig.
Am schweiĂźbetriebenen Fahrrad ist NuVinci eine Katastrophe, man tritt wie in Gummi. Objektive Messungen (https://fahrradzukunft.de/17/wirkungsgr ... ergebnisse) erbringen einen Wirkungsgrad um die 80 %. Andersherum, das RĂĽhren im Ă–l verbraucht 20 % Kraft.
Beim E-Bike ist der Wirkungsgrad fĂĽrs Treten nicht so entscheidend, jedoch ist der Akku halt 20 % frĂĽher leer.

Weiterhin ist das Ding sauschwer, und trotzdem bei näherem Hinsehen nicht sehr stabil: Bei einer von den zwei NuVinci-Naben in meinem Besitz musste bereits bei 2000 km die elektrische Betätigung erneuert werden, was Kosten von rund 300 € verursachte. Eine Garantieleistung war von Fallbrook nicht zu erhalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Ăśbersetzung durch phpBB.de
Sie lesen gerade: Probleme mit NuVinci Harmony