Willkommen im E-Bike Forum, einer Community für Elektrofahrrad- und Pedelec-Begeisterte. Dieses Forum bietet Raum für Fragen, Tipps und Diskussionen rund um die Themen E-Bike und Umbau. Die Nutzung des Forums ist für alle Besucher frei und kostenlos. Zum Verfassen von Beiträgen ist jedoch eine kurze Registrierung notwendig.

elektrofahrrad-einfach.de bietet Elektrofahrräder und Umbausätze mit Bestpreisgarantie

Aktuelle Zeit: Mi 20. Sep 2017, 03:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kurze Frage zu Akkuladung..
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2016, 17:40 
Offline

Registriert: Fr 3. Jun 2016, 18:48
BeitrÀge: 3
Wohnort: Luxemburg
guten Abend,

Ich lade mein Akku vom E-Bike meistens abends auf und manchmal hÀngt es den anderen Tag abends
noch am Strom wenn ich mal vergesse den Stecker zu ziehen,das macht doch nichts aus,oder doch?
Ich denke mal das die modernen Akkus sich automatisch abschalten...
Vielen Dank f. Antwort,John :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurze Frage zu Akkuladung..
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2016, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Mai 2011, 13:48
BeitrÀge: 401
Wohnort: Bernkastel-Kues/Mosel
Das mache ich mit meinem Trinkflaschenakku genau so. Und zwar tÀglich!
Die Ladezeit liegt bei ca. 4 Stunden, aber ich stell mir ja nicht nachts den Wecker, um ihn dann vom LadegerÀt zu trennen!
Wenn die LED am LadegerĂ€t von rot auf grĂŒn wechselt, passiert da auch nichts mehr.

Mein erster Akku (11,6 Ah) hielt 4 Jahre bei tĂ€glichem Einsatz, dann ließ die KapazitĂ€t nach. Ich finde das angemessen.
(399,- € Anschaffungskosten geteilt durch 4 = 100 Euro pro Jahr, das sind 8 Euro und paar Zerquetschte im Monat, so what?)

Habe mir dann das 13,6 Ah-Modell gekauft und verfahre mit ihm genau so, also jeden Tag fahren und jede Nacht aufladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurze Frage zu Akkuladung..
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2016, 19:14 
Offline

Registriert: Fr 3. Jun 2016, 18:48
BeitrÀge: 3
Wohnort: Luxemburg
vielen Dank Moselhubert :)
na,das geht ja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurze Frage zu Akkuladung..
BeitragVerfasst: Di 6. Dez 2016, 20:47 
Offline

Registriert: Di 6. Dez 2016, 17:51
BeitrÀge: 21
Normal hat jeder Akku und jeder Ladestation eine Abschaltautomatik, damit zu das Ausstecken ruhig mal vergessen darfst.
Das ist ja schließlich bei den Modellauto-Akkus und Handyakkus auch schon Standard, warum sollte das dann nicht auch bei den FahrrĂ€dern funktionieren? :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurze Frage zu Akkuladung..
BeitragVerfasst: Mi 23. Aug 2017, 19:52 
Offline

Registriert: Di 6. Dez 2016, 17:51
BeitrÀge: 21
Schau dir mal diesen Batterielader an: http://www.autobatterieladegeraettest.com/ctek-mxs-10-batterieladegeraet/ Er ist eigentlich fĂŒr Autobatterien konzipiert worden, aber man kann auch andere passende Akkus damit aufladen. Soweit ich verstanden habe, hat auch dieser eine Abschaltautomatik. Das ist sehr praktisch, dann kannst du das LadegerĂ€t auch mal vergessen auszustecken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Sie lesen gerade: Kurze Frage zu Akkuladung..