Willkommen im E-Bike Forum, einer Community für Elektrofahrrad- und Pedelec-Begeisterte. Dieses Forum bietet Raum für Fragen, Tipps und Diskussionen rund um die Themen E-Bike und Umbau. Die Nutzung des Forums ist für alle Besucher frei und kostenlos. Zum Verfassen von Beiträgen ist jedoch eine kurze Registrierung notwendig.

elektrofahrrad-einfach.de bietet Elektrofahrräder und Umbausätze mit Bestpreisgarantie

Aktuelle Zeit: Do 27. Jun 2019, 04:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  NĂ€chste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2012, 09:29 
Offline

Registriert: Fr 25. Mai 2012, 10:08
BeitrÀge: 10
@Wahol: Das kannste Knicken! Bei einem Umbau Bedarf die Zulassung eine EinzelprĂŒfung/Einzelabnahme und dafĂŒr können mehr als 1000,- EUR fĂ€llig werden. Nur fertige Pedelec's haben eine ABE und sind gĂŒnstiger beim TÜV.

Also ich fahre tÀglich 28km zur Arbeit und mein 9Ah Akku ist danach ca. 60% platt.
Ich lade dann in der Firma auf.

Ich habe der 250W Elfei 20-Zoll Motor auf einer 26-Zoll Felge.
Meine Racing Ralph Reifen hab ich mit 3,5 bar befĂŒllt und bei frischem Akku fahre ich ca. 33km/h mit ordentlich mittreten. Brauche dafĂŒr auf Stufe 5 ca. 65 Minuten und zwischendrin muss ich auch an einigen Ampeln halten und Steigungen sind auch dabei. Am Ende der Strecke schafft der Motor allerdings nur noch 28km/h.

Um die Leistung lÀnger oben zu halten ist wohl der 11,6 Ah Akku besser geeignet, aber der kostet 100,-EUR mehr.

Ich finde die Lösung mit 20 Zoll auf 26 Zoll Felge prima, denn das fÀllt weniger auf als mit dem 500W Motor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2012, 11:56 
Offline

Registriert: Mi 21. MĂ€r 2012, 15:06
BeitrÀge: 87
Ich denke das man einen ELFEI Umbau durch eine Einzelabnahme bekommt. NatĂŒrlich muss man sich bei den Komponenten was Reifen, Felgen, Bremsen angeht an die großen Marken richten.

Bafang muss definitiv gehen, schaut man mal auf SFM (SaxonettE):

http://www.sfm-bikes.de/upload/all_users/E-Bike_web.pdf (Seite 23)
http://www.ebay.de/itm/SFM-SaxonettE...item27c8cf3cd6
http://www.elektrobike-online.com/ne...311.410636.htm

Die Komponenten sehen nach Bafang und King-Meter aus (sw-lcd als Display). Leistung "nur" 350 Watt und 35 Kmh. Quasi S-Pedelec light. DafĂŒr aber schon ab 1899€ offiziell ĂŒber 25 Kmh fahren. Mit dem 500Watt sollte dann die 40 KmH machbar sein.

Eine Einzelabnahme liegt bei 300-400€ was man so hört von Leuten die so eine Abnahme schon hinter sich haben. Ich habe das evtl. vor, hadere aber noch damit ob mein Rad dafĂŒr geeignet ist, da ich wie es aussieht keine Federgabel verbauen kann.

Zum Akku:


Habe ein Ă€hnliches Setup wie Tschabo und den 11,6AH Akku (welcher definitiv einiges besser ist). Benötige fĂŒr rund 22Km 50 Minuten zur Arbeit. Muss allerdings sagen das ich Stufe 5 seltener einsetze. Das Gewicht spielt auch eine große Rolle dabei, ein Fahrer mit 90Kg oder mit 70Kg macht große Unterschiede.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2012, 20:12 
Offline

Registriert: Fr 29. Jun 2012, 00:17
BeitrÀge: 19
o.k. war heut in FĂŒrth und hab den 500-er abgeholt und vorort gleich eingebaut. Es fĂ€llt natĂŒrlich schon auf, wenn Du kaum trittst und auf Stufe 1 mit 25 kmh dahinrollst. Stufe 2 bring 30 kmh usf. Also da wird einem schon bissl mulmig, Einmal kurz drauf treten und das Ding schießt los. Schau mer mal wie das Experiment weitergeht.

wahol


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2012, 22:21 
Offline

Registriert: So 13. Feb 2011, 11:33
BeitrÀge: 182
Ich gebe dir Recht, hatte aber weniger an den Preis von diesem Nr. Schild gedacht.
Ich befĂŒrchte, das die Bremsanlage auf Dauer ihren Auftrag nicht
erfĂŒllen kann. Zum weiteren wird so ein PS Koloss irgendwann an dem
TÜV nicht vorbei kommen, und ob diese Spetzis dann gleich zwei Augen zudrĂŒcken,
ich will es hoffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2012, 21:11 
Offline

Registriert: Fr 29. Jun 2012, 00:17
BeitrÀge: 19
Ja TÜV dĂŒrfte schwierig werden. Die FĂŒrther eFahrad-vereinfacher haben mir gesagt, es sei ihnen noch keine Musterzulassung fĂŒr den Bafang 500 bekannt. Tip war: Die Daten fĂŒr Anforderungen von einem zugelassenen S-Pedelec besorgen und alles genau so machen (Bremsen, Felgen, Licht..etc) wie es dort verlangt und zugelassen ist. Dann bleibt nur mehr der Motor ĂŒber fĂŒr die Einzelzulassung. Na mal sehen, ob ich mir das antue.

Zum FahrgefĂŒhl mit 500-er: Inzwischen bin ich schon mal von FĂŒrth an der Pegnitz/Regnitz entlang nach Erlangen und zurĂŒck bis NĂŒrnberg. Das waren 60km und es war immer noch ein Punkt am 11Ah Akku ĂŒbrig. Allerdings bin ich nur Stufe 1 und einen 25-er Schnitt gefahren, d.h. immer knapp ĂŒber die vom Motor gelieferten 25 kmh, sodaß der Motor wenig tun mußte. Gut das war ja alles schön flach und keine wirkliche Herausforderung fĂŒr den Motor. Man kann also schon Akku-schonend fahren. Meine Versuche ab Stufe 3 zeigten, daß die vorhandene Übersetzung einfach nicht ausreicht (45:13) fĂŒr Geschwindigkeiten ĂŒber 30kmh, da ist die Tretfrequenz zu hoch fĂŒr mich, um noch ordentlich den Motor entlasten zu können. Mal schauen, ob ich ein grĂ¶ĂŸeres passendes Kettenblatt finde. Aber der 500-er ist einfach eine Wucht!

FĂŒr normales alltĂ€gliches zulassungskonformes Fahren, denke ich, werde ich mir ein zweites Hinterrad mit 250-er Motor zulegen und den vorhandenen Controller ĂŒberreden, daß er den 250-er steuert. Technisch sollte es gehen, nur die Stecker sind nicht kompatibel, sagten mir die eFahrad-vereinfacher. Muß man wahrscheinlich bißl basteln.

GrĂŒĂŸe Walter H.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2012, 22:47 
Offline

Registriert: So 13. Feb 2011, 11:33
BeitrÀge: 182
In der Tat, die großen MTB BlĂ€tter mit durchschnittlich 44 ZĂ€hnen
reichen fĂŒr so hohe Geschwindigkeiten nicht. Ich rate dir zu Downhillketten-
blĂ€tter, mit denen kannst Du den Motor selbst bei 55 Kh noch krĂ€ftig unterstĂŒtzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2012, 12:18 
Offline

Registriert: Mi 21. MĂ€r 2012, 15:06
BeitrÀge: 87
Genau das habe ich vor. Der Bafang hat ein EMV Gutachten, dass will der TÜV zu 100% sehen. Den Rest schaue ich ab: Felgen, Reifen, Bremse ... TragfĂ€higkeit muss eben auch stimmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2012, 15:17 
Offline

Registriert: Fr 29. Jun 2012, 00:17
BeitrÀge: 19
Bafang EMV Gutachten?
Wo kriegt man das her?

Walter H


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2012, 15:32 
Offline

Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:27
BeitrÀge: 27
Hallo Walter,

jeder in DE verkaufte Motor muss ein EVM haben, ansonsten drohen bis zu 50.000€ Strafe durch BNA.
Im Schnitt werden beim ersten Verstoß den HĂ€ndler/Importeure (Erstinverkehrbringer) jedoch nur 15.000€ -25.000€ Strafe auferlegt. Der Richter in Dessau greift da richtig durch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 17:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Jan 2010, 19:27
BeitrÀge: 856
Wohnort: Erlangen
EMV Gutachten können jederzeit bei uns per E-Mail angefragt werden.

_________________
Umbaupartner am Standort Erlangen ** Umbauanfragen bitte per PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Sie lesen gerade: Habe ich eine falsche Vorstellung von einem E-Bike?