Willkommen im E-Bike Forum, einer Community für Elektrofahrrad- und Pedelec-Begeisterte. Dieses Forum bietet Raum für Fragen, Tipps und Diskussionen rund um die Themen E-Bike und Umbau. Die Nutzung des Forums ist für alle Besucher frei und kostenlos. Zum Verfassen von Beiträgen ist jedoch eine kurze Registrierung notwendig.

elektrofahrrad-einfach.de bietet Elektrofahrrder und Umbaustze mit Bestpreisgarantie

Aktuelle Zeit: Sa 28. Nov 2020, 04:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 18. Okt 2014, 09:38 
Offline

Registriert: So 13. Okt 2013, 07:33
Beiträge: 14
Nachdem ja zur Genüge gepostet wurde, dass es klappt:

Kann jemand mal einen richtigen Erfahrungsbericht schreiben:

Akkudauer
Durschnitts-kmh in Ebene
Ansprechverhalten Motor ab 30
Ist der Motor kraftvolle genug ab 35 km?
Verschleiß Kette, Ritzel, etc
Nachteile

Das wäre mal sehr hilfreich um zu Entscheiden zwischen s-Pedelec oder getuntem Bosch

Danke

PS: fahre bis 34 km getunten Elfei-Vorderradumbau

PS: fahre selber einen bis 34 getunten Elfei-Vorderradumbau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 21. Okt 2014, 17:36 
Offline

Registriert: So 5. Okt 2014, 13:14
Beiträge: 5
Um deine Fragen mal zu beantworten:

Akkudauer und Durchschnittsgeschwindigkeit: Ich selbst komme mit einem vollen Akku ca. 50km weit (durchgehender Sport-Modus, Ebene, kein Wind) bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 bis 35 km/h. Allerdings fahre ich gemütlich mit einer 50%igen Motorauslastung.
Ansprechverhalten: Konstante Unterstützung auch über 30 km/h
Kraftvoller Motor: Ja, soweit du auch Kraft in den Beinen hast und die Übersetzung vom Rad stimmt ;) Im Turbomodus gehts dann auch recht fix in Richtung 50 km/h.
Verschleiß: Bis jetzt noch nicht feststellbar, allerdings denke ich nicht, dass dieser drastisch erhöht wird. Wenn du ein E-MTB hast und damit in den Bergen fährst, hast du beim Uphill ja auch höhere Belastungen bei Kette, Ritzel, Motor, etc. Also würde ich sagen, dass ein getuntes Trekkingbike dem gleich kommt.
Nachteile: Selbstverständlich die erloschene Garantie, die Kosten im Schadensfall und der höhere Bremsverschleiß.

Grüße
Fabi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 13. Nov 2014, 19:02 
Offline

Registriert: Do 13. Nov 2014, 16:57
Beiträge: 4
Hallo , Ich denke mal ohne größeres Kettenblatt , wird die lässige Fahrt über 35 km/h nee ordentliche -trampelei


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 14. Nov 2014, 19:59 
Offline

Registriert: So 5. Okt 2014, 13:14
Beiträge: 5
Also bei 50km/h hab ich eine Kadenz von ca. 85, bei 35km/h im höhsten Gang ca. 55


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 15. Nov 2014, 01:16 
Offline

Registriert: Do 13. Nov 2014, 16:57
Beiträge: 4
Ja aber nicht bei verbauten 38 Zähnen ab Werk . Was die Herren von der Tuning-bude nicht Sagen , man brauch auch noch ein größeres Kettenblatt..................


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 15. Nov 2014, 01:23 
Offline

Registriert: Do 13. Nov 2014, 16:57
Beiträge: 4
und nicht nur das , ein 250 W Motor reicht nicht ............http://elfkw.at/technik/leistungsrechner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 15. Nov 2014, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Nov 2014, 15:49
Beiträge: 1
Wohnort: Bundeshauptstadt
@ Malle

Was ist Dein höchster Gang ?

Gruß ranseier

_________________
mein E-Bike: Hercules Robert 7 Pro (Nexus) in weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 17:48 
Offline

Registriert: So 5. Okt 2014, 13:14
Beiträge: 5
@Klaus25: 38Zähne O.o, ja wenn man im ersten Gang fährt ist es wohl ne Sprampelei, oder wie kommst du auf 38 Zähne?

@ranseier: Mein treibendes Ritzel hat 20 Zähne, hinten hab ich ne Kassette mit 34-11 Zähnen drauf.

Nach 1000km nun ein kleiner Zwischenbericht: Das Tuning funktioniert klasse, es macht richtig Laune. Der Abgleich funktioniert tadellos, bei der selben Strecke werden immer die selben Kilometer angezeigt.

Bisher habe ich jedoch 2 Probleme feststellen können, die mir ggf. ASA direkt beantworten könnte:

1.) Bei einer Steigung, z.B. wenn man eine Brücke hochfährt und ca. 24,5 km/h auf dem Tacho hat, kommt es ganz kurz zu einem Aussetzer der Unterstützung. Anscheinend wechselt hier der Chip vom Tuning-Modus in den Normalen??

2.) Seitdem es draußen etwas "kälter" ist, schaltet sich der Auto-Abgleich nach jeder Fahrt ab. Also Anschalten -> Fahren -> In den Modus Tour/Eco wechseln -> Abgleich erfolgt -> Ausschalten -> am nächsten Tag wieder Anschalten -> Fahren -> In den Modus Tour/Eco wechseln -> Abgleich funktioniert nicht mehr. Woran kann das liegen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2015, 21:49 
Offline

Registriert: Fr 20. Jun 2014, 10:04
Beiträge: 3
Möchte hier noch abschliessend, wenn auch reichlich verspätet, meine Erfahrung mit dem ASA eSpeed wiedergeben:

1) Die erste Lieferung von ASA hat überhaupt nicht funktioniert. Im ECO-Mode liess sich die Ent-Limitierung nicht einstellen. Kit hat nicht wie beschrieben funktioniert. Hab das dann moniert und ASA meinte zunächst, mein Speed-Sensor wäre nicht richtig installiert. Hab dazu einen Beitrag ins ASA-Forum geschrieben mit link zu einem Video, das den Fehler zeigt, welcher dann aber von ASA gelöscht wurde. Am Ende bekam ich dann neues Kit zugeschickt.

2) Zweites Kit eingebaut. Nun liess sich die Funktion im ECO-Mode installieren. Allerdings gab es um 25km/h bergauf wiederholbare Aussetzer des Motors und sporadische, aber nervige, Error-Meldungen 503 mit ca. 10min ohne Motor-Unterstützung ... Hab das an ASA gemeldet und ...

3) Drittes Kit erhalten. Das hatte die gleichen Symptome, sogar noch häufiger :(

Am Ende hab ich alle drei kits wieder an ASA zurück geschickt.

Seitdem ist bei mir eine badassbike-Box verbaut. Wunderbar :) Kein schrauben, kein Eingriff in die Motorelektronik, funktioniert ohne ErrorCode odersowas und das seit ca 2000km mit noch erster Batterie.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2015, 09:22 
Offline

Registriert: Sa 11. Jul 2015, 09:18
Beiträge: 2
die Arbeit an dem neuen Motor Bosch cx?ist ok mit dem neuen Motor cx?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Sie lesen gerade: ASA eSPEED B25 Tuningmodul für alle Bosch eBikes